Vernissage Buch - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Sitemap WikiRef ___________________



Buch von 14 Aargauer Autorinnen und Autoren über die Reformation erschienen Vernissage am Mittwochabend im Aargauer Literaturhaus Lenzburg

Medienmitteilung vom 25. April 2018

Am Mittwoch, 25. April, findet um 19.15 Uhr die Vernissage des Buchs «Schlaflos brennen die Wörter» statt, das in diesen Tagen im Theologischen Verlag Zürich, TVZ, erschienen ist. Die Vernissage wird gemeinsam vom Aargauer Literaturhaus, welches das Buchprojekt begleitet hat, und der Reformierten Landeskirche Aargau durchgeführt.


Das Buch, das den Titel eines Beitrags, der historischen Erzählung von Max Dohner, aufnimmt, geht von der Frage aus: Was geschah vor 500 Jahren in der Zeit der Reformation im Aargau? Welche Wirkungen der Ereignisse waren damals und sind heute noch spürbar? 14 namhafte Schweizer Autorinnen und Autoren haben Menschen und Schicksale im von der Reformation aufgewühlten Aargau recherchiert und in eigenen Texten literarisch verarbeitet. Daraus ist ein Sammelband mit einer grossen Vielfalt an Beiträgen entstanden. Die Geschichten, Reflektionen, Gedichte und ein Theaterstück sind fiktiv oder historisch belegt, spielen in der Vergangenheit oder Gegenwart und sogar in der Zukunft. Sie erwecken von den neuen Ideen begeisterte Figuren zum Leben und gehen den Fragen der Reformation nach.

An der Buchvernissage lesen und sprechen folgende Autorinnen und Autoren: Sibylle Ciarloni, Martin R. Dean, Max Dohner, Urs Faes, Markus Kirchhofer, Ulrich Knellwolf, Klaus Merz, Barbara Schibli, Margrit Schriber, Bettina Spoerri (Leiterin Aargauer Literaturhaus) und Claudia Storz. Mitgewirkt haben am Buch ausserdem Jörg Meier, Michel Mettler und Hansjörg Schertenleib.
Grussworte: Christoph Weber-Berg, (Kirchenratspräsident der Reformierten Landeskirche), Gottfried Locher (Ratspräsident des Schweiz. Evangelischen Kirchenbunds), Moderation: Frank Worbs (Herausgeber).
Anschliessend sind die Gäste zu einem Apéro eingeladen.

ria / F. Worbs

Rezensionsexemplare können Sie gerne beim Absender bestellen. Fotos vom Anlass und Abbildungen aus dem Buch stehen zur Verfügung.

Für weitere Auskünfte:
der Informationsbeauftragte Frank Worbs: Tel. 062 838 00 18 (079 444 97 82)


Aufgeschaltet am 25. April 2018
zurück...
Downloads
Multimedia
Audio und Video: Von Liebe, Wahn und Todesstrafe, Max Dohner liest aus seinem Beitrag "Schlaflos brennen die Wörter" für das gleichnamige Buch über Aargauer Reformationsgeschichten auf AZ-online