Radio Argovia «90 Sekunden»: Erinnern und Vergessen - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Erinnern und Vergessen

Häufig leiden Menschen darunter, wenn sie vergesslich werden. Wenn sie sich an kleine Dinge nicht mehr erinnern. Wo die Fähigkeit zur Erinnerung sehr stark vermindert wird, leiden auch die Mitmenschen. Der Blick aus Augen, die mich nicht mehr erkennen, schmerzt. Denn alle meine Liebe endet an der Grenze der Nacht, aus der keine Antwort mehr zurückkommt. Wo keine gemeinsamen Geschichten mehr erzählt werden können, gibt es auch die Verantwortung nicht mehr, die zu jedem «Wir» gehört.

Über solcher Traurigkeit vergesse auch ich manchmal etwas. Mir ist dann nicht mehr bewusst, wie sehr das Vergessen zu unserem Alltag gehört. Wenn wir uns immer an jeden Schmerz erinnerten, den andere Menschen uns zufügen, würde das Misstrauen uns überwältigen. Zu vergessen ermöglicht es uns, uns lieben zu lassen. Etwas bewusst zu vergessen nennen wir Vergebung.

Durch die Fähigkeit zu vergessen unterscheiden wir Menschen uns von Gott. Wie groß muss eine Liebe sein, die sich an alles erinnert und dennoch bestehen bleibt. Oder vielleicht besteht sie gerade deshalb?

Wenn ich in die Augen schaue, die mich nicht mehr erkennen, hilft nur die Erinnerung. Dann muss ich die gemeinsame Geschichte für beide zugleich erzählen. Manchmal gelingt es mir dann, das Vergessen zu vergessen. Dann glaube ich an eine Zuneigung, die größer ist, als meine Erinnerung und mir wird bewusst, dass es gut ist, dass wir uns von Gott unterscheiden, der uns mit seinem großen Erinnern trägt und ganz sicher nicht vergisst.




AutorIn: Tanja Manz

Gesendet am 11. November 2013


Zum Detaileintrag auf www.landeskirchen-ag.ch...




Aufgeschaltet am 11. November 2013
zurück...
Beitrag anhören  

(MP3, 90 Sekunden, 2 MB)



Beiträge als Podcast

90 Sekunden Podcast
90 Sekunden Podcast für iTunes