Radio Argovia «90 Sekunden»: Sehen und handeln - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Sehen und handeln

Grüezi.

Sicher haben Sie das Plakat zur Fastenzeit mit der Jeans und der grossen Lupe drauf gesehen. «Wir sehen und handeln» ist da mit grünen Buchstaben geschrieben. Eigentlich das normalste von der Welt, könnte man meinen. Da wird Baumwolle angepflanzt, natürlich natürlich. Und dann wird daraus Garn gesponnen und zu einem guten Tuch gewoben. Und daraus wird eine schöne Jeans aus natürlicher Baumwolle und ohne Chemie. Könnte man meinen – ist aber nicht so. Und die Menschen, welche dafür gearbeitet haben, erhalten einen fairen Lohn, dass sie davon ihren Lebensunterhalt bezahlen können, könnte man meinen. Auch das wäre eigentlich das natürlichste von der Welt. Denn wir möchten für unsere Arbeit auch einen Lohn, von dem wir leben können.

Aber eben – darum liegt die Lupe auf dem Plakat und zeigt uns: Baumwolle wird mit Chemie besprüht, dass keine Schädlinge dran kommen. Die fertigen Jeans werden mit Chemie behandelt, wegen der Farbe z.B. Und die Frau, die abgebildet ist, steht für die Erntearbeiterinnen, welche schuften für einen Hungerlohn. Oder sie steht für die Näherinnen, welche bis zu 14 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche schaffen, und das Geld reicht einfach nicht aus zum Leben.

Wir sehen und handeln – sagt uns das Plakat und zeigt uns, dass wir Einfluss nehmen können, wie es den Menschen auf der anderen Seite der Erde geht. Mit unserem Nachfragen und unserem Konsumverhalten setzten wir uns dafür ein, dass alle genug zum Leben haben. Beginnen Sie zu handeln indem Sie genauer hinschauen.




AutorIn: Martin Tanner

Gesendet am 7. April 2014


Zum Detaileintrag auf www.landeskirchen-ag.ch...




Aufgeschaltet am 7. April 2014
zurück...
Beitrag anhören  

(MP3, 90 Sekunden, 2 MB)



Beiträge als Podcast

90 Sekunden Podcast
90 Sekunden Podcast für iTunes