Wozu Kirchensteuer? - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Wozu Kirchensteuer?

Wenn Sie vor haben aus der Kirche auszutreten, sollten Sie sich über die Konsequenzen im Klaren sein.
Sie verlassen eine Gemeinschaft und verzichten damit auf alle Dienste, die im Zusammenhang mit dieser Gemeinschaft stehen:
  • auf die Taufe eines Kindes
  • auf die kirchliche Trauung
  • auf die Möglichkeit Gotte oder Götti zu werden und
  • auf ein kirchliches Begräbnis.
Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie Ihr Vorhaben auf jeden Fall mit ihren Familienangehörigen besprechen, damit alle informiert sind.

Falls Sie wegen der Kirchensteuer austreten, beachten Sie bitte dazu diese Hinweise.

Falls Sie aufgrund einer Negativerfahrung austreten wollen, probieren Sie zunächst das Gegenteil:
Werden Sie aktiv! Besonders, wenn Ihnen so manches an Ihrer Kirche nicht passt, da wo Sie zu Hause sind.
Nach einem Kirchenaustritt haben Sie keine Einflussmöglichkeit mehr auf die Gestaltung Ihrer Kirchgemeinde.

Die meisten Kirchenmitglieder sind keine eifrigen Gottesdienstbesucher. Aber sie sind immer dabei geblieben, in guten und in schlechten Zeiten, nicht nur, wenn sie etwas brauchen.

Zu den Formalitäten:
Der Austritt erfolgt durch persönliche schriftliche Erklärung an die Kirchenpflege Ihrer Kirchgemeinde.
Ganz wichtig: Die Austrittserklärung muss mit eingeschriebener Post der Kirchgemeinde zugeschickt werden. Der Austritt wird mit dem Datum des Poststempels gültig. Rückwirkende Austritte sind hingegen nicht zulässig.

Treten mehrere Personen mit einer gemeinsamen Erklärung aus (Familie), so muss jede Person über 16 Jahren die Austrittserklärung eigenhändig unterschreiben. Stellvertretende Austrittserklärungen für andere Personen sind ungültig.

Entgegen Hinweisen auf diversen Internetseiten ist es wirkungslos, die Löschung von Personendaten und Einträgen in Kirchenbüchern zu verlangen, da diese Daten aus rechtlichen Gründen archiviert werden müssen.

Es ist der Kirchenpflege ein Anliegen über die Gründe des Austrittes mehr zu erfahren und sie wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Danach wird die Kirchenpflege den Kirchenaustritt zur Kenntnis nehmen und informiert die Einwohnergemeinde und das Steueramt darüber. Damit haben Sie die Rechte und Pflichten eines Kirchenmitgliedes verloren.