Synode vom 05. Juni 2002


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Synode vom 05. Juni 2002

Zusammenfassung der Beschlüsse der Synode vom 5. Juni 2001 in Rothrist

  • Anträge Synodebüro zu Anzahl Kirchenratsmitglieder: Für die Amtsperiode 2003 - 2006 wird die Zahl der Mitglieder des Kirchenrats auf 7 festgelegt (Präsidium und 6 weitere Mitglieder).
  • Auf Antrag der Fraktion Kirche und Welt muss der Kirchenrat, zum Abschluss des Organisationsprozesses der Landeskirche, der Synode eine begründete Empfehlung über die optimale Anzahl der Kirchenratsmitglieder abgeben. Der dann getroffene Synodebeschluss ist ab 2007 umzusetzen.
  • Wahlen Kirchenratspräsidium: Gewählt wurde im 3. Wahlgang Pfrn. Claudia Bandixen mit 86 von 178 gültigen Stimmen.
  • Wahlen Kirchenrat: Gewählt wurden Dorette Leicht (160 Stimmen), Hans-Peter Mauch, DM (169), Daniel Strebel (171), Adrian Tanner (152), Pfrn. Therese Wagner (136) – alle bisher, Konrad Naegeli, neu, (151 Stimmen).
  • Wahlen Rekursgericht: Gewählt wurden alle Bisherigen: John Christoffel, Willi Dürig, Ursula Padrutt, Rudolf Schmid und Jürg Vögtli. Neu wurden auch zwei Ersatzmitglieder gewählt: Max Schönsleben, bisher und Markus Sahli, neu.
  • Der Jahresbericht 2001, in neuer Form, wurde genehmigt
  • Jahresrechnungen 2001: Folgende Rechnungen wurden ohne Gegenstimme genehmigt: Kirchenrechnung, TagungsZentrum Rügel; Heimgarten Aarau; Heimgarten Brugg
  • Experimentierartikel in der Kirchenordnung: ohne Änderungen genehmigt. Neue Ziff. 19 im § 103 der Kirchenordnung: «Der Kirchenrat kann auf Gesuch einzelner Kirchgemeinden hin Versuche bewilligen, die den Rahmen der geltenden Kirchenordnung überschreiten, namentlich auf dem Gebiet des Gottesdienstes, der Gemeindestruktur und der Gemeindeorganisation. Solche Versuche müssen begründet, sachlich genau umschrieben und zeitlich sinnvoll befristet sein. Sie bedürfen der Zustimmung der Kirchgemeindeversammlung. Ihre Durchführung ist vom Kirchenrat zu begleiten ...»
  • Beantwortung der Motion vom Sept. 2001 betreffend «Terminfestlegung der PH-Feiern des 4. katechetischen Teils (Konfirmationen)»: Das Reglement über das Pädagogische Handeln (SRLA 431.100) Art. 26, Abs2 heisst neu: «Die Konfirmationsfeiern finden frühestens drei Sonntage vor Palmsonntag, spätestens an Pfingsten statt, vorzugsweise jedoch am Palmsonntag.» In Art 5 ist neu ein Abs. 3: «Der Kirchenrat regelt die Ausnahmebestimmungen im Rahmen des PH-Modells für Menschen mit Behinderungen.»
  • Nächste Synodesitzung: Mittwoch, 20. November 2002 in Aarau

Ausführlicher Bericht siehe Medienbericht von der Synode.