Synodevorlage Mitgliedschaft Mira 2013


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Landeskirche soll Mitglied im Verein «mira» werden - Synodevorlage am 7. Nov. 12

Die Reformierte Landeskirche Aargau soll ab 2013 Mitglied im Verein «mira – Prävention sexueller Ausbeutung im Freizeitbereich» mit einem jährlichen Beitrag von 5000 Franken werden. In einer Kooperationsvereinbarung mit dem Verein «mira» sollen die Leistungen für die Landeskirche und ihre Kirchgemeinden festgelegt werden. Das legt der Kirchenrat der Synode zur Beratung vor.


Der Verein «mira» wurde 1998 unter der Federführung des Cevi gegründet. Er handelt politisch unabhängig und konfessionell neutral und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Der Verein sensibilisiert Verantwortliche von Vereinen und Verbänden durch Referate, Drucksachen und Öffentlichkeitsarbeit für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellen Übergriffen und Ausbeutung. Dazu schult «mira» die Verantwortlichen und Kontaktpersonen und unterstützt bei der Erstellung von Konzepten zur Prävention und Intervention bei Verdacht auf sexuelle Ausbeutung. Bei Verdacht im Bereich sexueller Ausbeutung und Grenzverletzungen berät sie beim richtigen Vorgehen.
Der Kirchenrat will durch die Mitgliedschaft ein Zeichen setzen und die Kirchgemeinden motivieren, sich vermehrt mit diesem Thema zu beschäftigen.
Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Verein «mira» soll die verschiedenen Dienstleistungen definieren, die die Landeskirche und ihre Kirchgemeinden für den Pauschalbeitrag von jährlich 5000 Franken zugute haben. Dazu gehörten vier Schulungs- bzw. Weiterbildungsanlässe und 12 Stunden fachliche Beratung.
Der seit 2003 bestehende Leitfaden der Aargauer Landeskirche «Sexuelle Übergriffe in der Kirche» für kirchliche Mitarbeitende und Behörden soll aktualisiert und in allen Kirchgemeinden eingeführt werden. Die Landeskirchlichen Dienste koordinieren die Anfragen für Schulungen der ordinierten Dienste, Personalverantwortlichen oder Mitarbeitenden in der Katechetik und Jugendarbeit und der Kirchgemeinden.
Durch die Verbandsmitgliedschaft der Reformierten Landeskirche können ihre Kirchgemeinden und Institutionen von den Dienstleistungen und Beratungen von «mira» zu einem reduzierten Ansatz profitieren. Eine Einzelmitgliedschaft, die einzelne Kirchgemeinden bereits haben (Jahresbeitrag 60 Franken), ist auch weiterhin möglich.

Informationsdienst