Show/Hide Toolbars

WikiRef

Bei Abstimmungen und Wahlen ist jedes anwesende Mitglied der Kirchenpflege zur Stimmabgabe verpflichtet. Es ist nicht zulässig, die Stimme eines abwesenden Mitglieds mitzuzählen, selbst wenn es seine Meinung vorgängig eingebracht hat.

Die Kirchenordnung untersagt Stimmenthaltung in der Kirchenpflege. Jedes Mitglied muss also einem Beschluss zustimmen oder ihn ablehnen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die oder der Vorsitzende.

hmtoggle_arrow0        Zirkularbeschlüsse

hmtoggle_arrow0        Wahlen der Kirchenpflege

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 48 Abs. 5 Kirchenordnung

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.