Show/Hide Toolbars

WikiRef

Geht die Tätigkeit einer Kirchenpflegepräsidentin oder eines Kirchenpflegepräsidenten zu Ende und steht eine Nachfolge fest, so findet eine Übergabe statt. In der (teilweise veralteten) Broschüre «Frauenperspektiven» – Leitung aus Frauensicht sind dazu die folgenden Fragen aufgelistet, die sich eine scheidende Präsidentin stellen kann. Sie gelten auch für Kirchenpflegepräsidenten:

Checkliste Amtsübergabe

a) Aus Sicht der Gemeinde:

• Abschiedsfeier?

• Abschiedsgottesdienst?

• Apéro?

b) Aus Sicht der Mitarbeitenden, Freunde, Nahestehenden:

• Abschiedsessen

• Abschiedsbrief

• gemeinsame Wanderung zum Abschied

Zu klären:

• Gästeliste?

• Organisation des Anlasses?

• Kostenaufteilung?

Einbezug der Nachfolgerin/des Nachfolgers

• Bei den letzten Geschäften?

• Bei den letzten Sitzungen?

• Mitnehmen für Vernetzungen?

• Mitnehmen zu Ämtern, Amtstragenden etc.?

Nachhaltigkeit

• Was ist mir wichtig, dass es weitergeführt wird / weiter bestehen soll?

• Wie kann dies gewährleistet werden?

• Unausgesprochenes – was soll noch gesagt werden?

Verschiedenes

• Abschiedsgeschenke? Wenn ja, wem? Wie? Was?

• Weiterarbeiten auf Mandatsbasis?

• Rücktritt von allem?

• Bleibt der Kontakt zur Kirchgemeinde? zu den Mitarbeitenden?

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 115 Ziff. Abs. 2 Ziff. 6 Kirchenordnung

icon_hilfsmittel

 

Hilfsmittel

 

 

 

Checkliste Eintritt der Kirchenpflegepräsidentin (aus: «Frauenperspektiven» – Leitung aus Frauensicht [teilweise veraltet])

Checkliste Austritt der Kirchenpflegepräsidentin (aus: «Frauenperspektiven» – Leitung aus Frauensicht [teilweise veraltet)

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.