Show/Hide Toolbars

WikiRef

Der Dienst der Ordinierten ist durch den allgemeinen Auftrag der Kirche bestimmt. Dieser besteht darin, das Evangelium von Jesus Christus den Menschen aller Schichten, Sprachen und Rassen nahe zu bringen.

Rechte und Pflichten der Ordinierten sind an diesem Auftrag, an der Kirchenordnung und am Ordiniationsgelübde zu messen.

Der Auftrag ist bei Ordinierten nicht nur bestimmend für das Arbeitsverhältnis, sondern auch bei ihrer Lebensführung, bei einer politischen Tätigkeit oder öffentlichen Auftritten ausserhalb der Kirche.

Die Kirchgemeinde kann einer ordinierten Person keine Pflichten auferlegen, die ihrem Auftrag widerspricht.

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 3 DLD und Bemerkungen dazu

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.