Show/Hide Toolbars

WikiRef

Der Finanzplan ist für eine Kirchenpflege eine wichtige Grundlage für ihre langfristige Finanzpolitik. Er dient als finanztechnisches «Regierungsziel» einer Kirchenpflege, um Prioritäten in der Einnahmen-, Ausgaben- und Investitionspolitik festlegen zu können. Finanzielle Engpässe oder Probleme können damit frühzeitig erkannt werden.

Der Finanzplan dient zudem der Information der Kirchgemeindeversammlung und der Rechnungsprüfungskommission, um die finanzielle Entwicklung für die Zukunft aufzuzeigen. So lassen sich sowohl zusätzliche Ausgaben als auch Einsparungen besser begründen.

Ein Finanzplan ist eine sogenannte rollende Planung, d.h. er muss ständig – mindestens jährlich – fortgeschrieben werden, damit er aussagekräftig bleibt.

icon_hilfsmittel

 

Hilfsmittel

 

 

 

Muster Finanzplan

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 34 Finanzreglement

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.