Show/Hide Toolbars

WikiRef

Zweckgebundene Güter sind unverbaute Grundstücke, deren Ertrag der Kirchgemeinde oder bei Pfarrhäusern der Pfarrerin oder dem Pfarrer dienen. Die Erträge der Kirchen- und Pfrundgüter waren in früheren Zeiten von grosser Bedeutung; heute haben vor allem die Grundstücke selber einen Wert.

Die zweckgebundenen Güter gehören zum Verwaltungsvermögen.

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 126 Kirchenordnung

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.