Show/Hide Toolbars

WikiRef

Das Kirchgemeindereglement ist ein Erlass der Kirchgemeindeversammlung. Es füllt Spielräume aus, welche die Kirchenordnung offen lässt und regelt die Aufbauorganisation der Kirchgemeinde, wenn diese nicht in die Kompetenz der Kirchenpflege fallen soll.

Der Erlass eines Kirchgemeindereglements ist im Unterschied zur politischen Gemeinde freiwillig.

Kirchgemeindereglemente müssen dem Kirchenrat zur Prüfung unterbreitet werden, bevor sie der Kirchgemeindeversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Und nach der Beschlussfassung sind sie vom Kirchenrat zu genehmigen. Dieses Verfahren bezweckt einerseits, Widersprüche zu kirchlichem oder allgemeinem öffentlichen Recht zu vermeiden und sichert andererseits eine kompetente Unterstützung bei der Abfassung.

icon_hilfsmittel

 

Hilfsmittel

 

 

 

Mustervorlage für ein Kirchgemeindereglement

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 44 Abs. 1 Ziff. 3 und § 108 Abs. 1 Ziff. 19 Kirchenordnung

 

 

 

icon_tipp

 

Ähnliche Themen

 

Reglemente der Kirchenpflege

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.