Show/Hide Toolbars

WikiRef

Die Kirchenordnung schreibt die Ressorts Präsidium, Vizepräsidium und Aktuariat vor. Und das Reglement über das Pädagogische Handeln verlangt ein Ressort oder eine Verantwortlichkeit für das Pädagogische Handeln. In allen Kirchgemeinden haben sich aber weitere Ressorts eingebürgert. Diese Zuteilung hilft, Verantwortlichkeiten klar zuzuordnen.

In der sogenannten Konstituierung der Kirchenpflege werden die Ressorts zugeteilt. Die Konstituierung erfolgt in der ersten Sitzung einer neuen Amtsperiode. Sie dient in erster Linie dazu,

einander kennen zu lernen,

die Arbeitsweise vor, in und nach den Sitzungen zu vereinbaren (Geschäftsordnung/Sitzungsordnung),

die Ressortstruktur zu bestätigen oder neu festzulegen und die Ressorts zu besetzen.

Die Präsidentin oder der Präsident der Kirchenpflege wird von der Kirchgemeinde gewählt. Ordinierte können weder das Präsidium noch das Vizepräsidium übernehmen. Alle anderen Ressortleiterinnen und -leiter werden von der Kirchenpflege aus ihrer Mitte gewählt.

icon_hilfsmittel

 

Hilfsmittel

 

 

 

Funktionendiagramm

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 47, § 49 und § 56 Kirchenordnung Kirchenordnung

§ 2 Abs. 2 Reglement über das Pädagogische Handeln

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.