Show/Hide Toolbars

WikiRef

Die Synodalen sind die Abgeordneten der Kirchgemeinde in der Synode, dem Parlament der Landeskirche. Ein Austausch zwischen Synodalen und der Kirchenpflege ist sinnvoll, damit die Kirchenpflege über die Entwicklungen in der Landeskirche besser informiert ist und die Synodalen wissen, was die Kirchgemeinde und die Kirchenpflege bewegt.

Die Kirchenpflege hat keine Weisungsbefugnis gegenüber den Synodalen. Diese sind frei, in der Synode ihre persönliche Meinung zu vertreten.

Synodale können als Gäste an den Kirchenpflegesitzungen teilnehmen. Sie haben beratende Stimme.

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 48 Abs. 1 Kirchenordnug

 

 

 

icon_tipp

 

Ähnliche Themen

 

Wahl der Synodalen an der Urne oder in der Kirchgemeindeversammlung

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.