Show/Hide Toolbars

WikiRef

Der Wahlprozess für Ordinierte gliedert sich in folgende chronologisch geordnete Schritte:

1.hmtoggle_arrow0        Meldung einer vakanten Stelle

2.hmtoggle_arrow0        Gemeindeentwicklungsprozess

3.hmtoggle_arrow0        Bestellung einer Wahlkommission

4.        Bewerbungsverfahren

5.hmtoggle_arrow0        Abklärung der Wählbarkeit

6.hmtoggle_arrow0        Publikation des Wahlvorschlags

7.hmtoggle_arrow0        Durchführung der Wahl

8.hmtoggle_arrow0        Wahlprotokoll und Wahlannahmeerklärung

9.hmtoggle_arrow0        Bekanntgabe der Wahl

10. hmtoggle_arrow0        Amtseinsetzung

Die Wahl von ordinierten Mitarbeitenden ist ein anspruchsvolles und wichtiges Geschäft für eine Kirchenpflege. Anspruchsvoll, weil etliche reglementarische Vorgaben beachtet werden müssen, damit die Wahl auch rechtsgültig ist. Wichtig, weil trotz der Gleichwertigkeit der verschiedenen Dienste die ordinierten Mitarbeitenden doch zentrale Funktionen innerhalb der Kirchgemeinde besetzen und die Kirchgemeinde wesentlich auch gegen aussen repräsentieren. Das Wahlgeschäft muss sorgfältig und mit Bedacht bearbeitet werden.

 

 

 

icon_tipp

 

Ähnliche Themen

 

Anstellungsverfügung

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§§ 67 - 79 Kirchenordnung

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.