Aargauer Reformationsgeschichten

Da die Einführung der Reformation im Kanton Aargau von der Berner Obrigkeit für die Untertanengebiete im Aargau mehr oder weniger verordnet wurde, gibt es im Aargau kein zentrales Ereignis und keine zentralen Personen der Reformation. Deshalb ist die Aargauer Landeskirche der «Reformation von unten» nachgegangen: Was ist in den einzelnen Dörfern und Kirchgemeinden in der Zeit zwischen 1517 und ca. 1570 tatsächlich geschehen? Was lässt sich in Ortsgeschichten und lokalen Legenden finden?

Ca. 30 lokale Aargauer Geschichten aus der Zeit der Reformation wurden dokumentiert und nacherzählt. Der Historiker Markus Widmer Dean, der auch als Autor für die Aargauer Kirchendokumentation tätig ist, hat Ereignisse, Geschichten und Unterlagen aus der Zeit der Reformation zu 50 Aargauer Kirchgemeinden recherchiert und dokumentiert. Aus diesen 50 Ereignissen und Quellen wurden 24 ausgewählt und als kurze historische Geschichten erzählt und mit Quellentexten in einem Reader publiziert.
Zu den anderen 26 Gemeinden finden sich nur vereinzelte historische Quellen. Diese Geschichten und Dokumente dienen als Grundlage für mögliche Aktivitäten der Kirchgemeinden.

Reformationsgeschichten aus einzelnen Kirchgemeinden

Zu folgenden Kirchgemeinden und Orten wurden die Geschichten recherchiert und dokumentiert:

  1. Aarau
  2. Aarburg
  3. Bremgarten
  4. Brittnau
  5. Brugg
  6. Erlinsbach
  7. Gebenstorf
  8. Gränichen
  9. Klingnau
  10. Königsfelden
  11. Kulm
  12. Lenzburg
  13. Mellingen
  14. Muri
  15. Reinach
  16. Rohrdorf
  17. Ruedertal
  18. Rupperswil
  19. Schöftland
  20. Staufberg
  21. Suhr
  22. Wettingen
  23. Zofingen
  24. Zurzach

Mehr zum Thema

Ihre Ansprechpersonen

  • Worbs Frank
    • Frank Worbs
      • Pfarrer
      • Kommunikationsleiter
      • beratendes Mitglied der Herausgeberkommission
    • zum Profil