Das Labyrinth auf dem Rügel

Ruegel Labyrinth Aug06 1800 16 9

Im Juni 1995 wurde erstmals ein Labyrinth auf dem Rügel gelegt. Da es rege benutzt wurde, wurde es zum 40-Jahr-Jubiläum des Rügels 1996 als bleibendes Labyrinth geschaffen und eingeweiht.

Design/Baujahr: kretisch / 1996
Standort: beim Tagungshaus Rügel in Seengen
weitere Angaben: 474 m.ü.M.
Entwurf: Werner Kindler, Lehrer
Bau: Schulklasse der Realschule Seengen
Bepflanzung, Steine: Kurt Werder, Gartenbau, Fahrwangen
Weglänge: ca. 600 m lang
Form: elliptisch; ca. 25m x 35m; ca. 700m2
Besonderheiten: Es stehen sich zwei klassische Labyrinthe gegenüber

Das Rügel-Labyrinth heute

Das Labyrinth wurde 2013 restauriert und die Form leicht verändert. Sträucher und Bäume wurden gepflegt und der Unterhalt geregelt. Je ein Torbogen bei den beiden Einstiegen soll diesen markieren, zusätzlich liefert je eine Tafel eine kurze Erklärung und zeigt die Situation. Ebenso wurden in der Mitte zwischen den beiden Labyrinthen Stein-Sitzbänke aufgestellt.

Das Labyrinth erfreut sich nun neuer Frische und Ausstrahlung und wartet darauf, begangen zu werden. Eine Broschüre (siehe Download) liegt auf dem Rügel auf. Sie erzählt über «Wesen und Begehen des Labyrinths», mit Texten und Anstössen dazu.

Mehr zum Thema

Ihre Ansprechpersonen

  • Jürg Hochuli
    • Jürg Hochuli
      • Pfarrer
      • Bereichsleiter Gemeindedienste
    • zum Profil