Die Trauung - Gottes Segen für den gemeinsamen Weg

Bei der kirchlichen Trauung sagen zwei Menschen «Ja» zu einander und bitten um Gottes Segen für Ihre Liebe und den gemeinsamen Lebensweg. Sie können den Traugottesdienst selbst mitgestalten. Dem Brautpaar stehen die Kirchen und Dienstleistungen am Wohnort kostenlos zur Verfügung. Voraussetzung für eine kirchliche Trauung ist die Mitgliedschaft von Braut oder Bräutigam in der Evangelisch-reformierten Kirche und eine Bescheinigung über die Eheschliessung vom Zivilstandsamt.

Gehören Sie unterschiedlichen Konfessionen oder Religionen an, erfahren Sie bei Ihrem Pfarramt, was zu beachten ist. Falls ein Partner der Röm.-katholischen Kirche angehört, benötigt dieser einen sogenannten "Formdispens", der vom Katholischen Pfarramt ausgestellt wird, damit die Trauung von der röm.-kath. Kirche anerkannt wird.


Sind weder Braut noch Bräutigam Mitglied einer Kirche haben sie zwar kein Anrecht auf eine kirchliche Feier, sie können sich aber bei einem Pfarrer oder einer Pfarrerin über die Bedingungen und Möglichkeiten einer kirchlichen Feier informieren. Über die Durchführung einer solchen Feier entscheidet der Pfarrer oder die Pfarrerin. Die Kosten übernimmt das Brautpaar.

Rückerstattung der Kosten für die Benützung der Kirche

Möchte das Brautpaar nicht in der Kirche seines Wohnorts getraut werden, kann es (bitte frühzeitig) eine andere Kirche reservieren. Beliebte Hochzeitskirchen sind oft ein Jahr im Voraus gebucht. Wenn Braut oder Bräutigam Mitglied der Reformierten Kirche Aargau ist, übernimmt die Landeskirche auf Antrag die Benützungskosten. Bitte fragen Sie dazu Ihren Pfarrer oder Pfarrerin.

Vorgehen

Das Brautpaar sollte ihre Trauung möglichst frühzeitig bei der Pfarrerin oder dem Pfarrer ihrer Wahl anmelden und in einem Vorbereitungsgespräch weitere Einzelheiten zu besprechen. In der Regel können sie sich an den Pfarrer oder die Pfarrerin Ihrer eigenen Kirchgemeinde wenden. Es kann aber auch jeder andere Pfarrer oder Pfarrerin, die Sie persönlich kennen, einen Traugottesdienst mit ihnen feiern.


Ort und Zeit

Ort und Zeit der kirchlichen Trauung müssen mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin im Voraus vereinbart werden. Viele Pfarrer oder Pfarrerinnen möchten in einer vertretbaren Entfernung von ihrer Kirchgemeinde Traugottesdienste feiern. Eventuell muss das Brautpaar dann mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin der gewünschten Hochzeitskirche Kontakt aufnehmen.


Mehr zum Thema