Eintritte und Austritte

Die Zahl der Austritte in den 75 Kirchgemeinden der Reformierten Kirche Aargau ist 2020 nur leicht zurückgegangen. Die Zahlen der Taufen und Trauungen sind auch aufgrund der sozialen Einschränkungen im Coronajahr deutlich zurückgegangen.

3’639 Personen oder 2,3 Prozent der Mitglieder sind 2020 aus den 75 Aargauer Kirchgemeinden ausgetreten. Damit ist die Zahl der Austritte gegenüber dem Vorjahr fast unverändert. Sie hat lediglich um 2% abgenommen. Es waren 77 Austritte weniger als 2019 (3‘716 Austritte) zu verzeichnen. Nur 5 Prozent der Austrittsschreiben waren auch begründet. Die meisten Austritte erfolgten mit Formularen, die im Internet heruntergeladen wurden.

251 Personen sind in die reformierte Kirche eingetreten. Die Zahl der deklarierten Eintritte ist gegenüber 2020 (273 Eintritte) leicht zurückgegangen. Die Eintritte kompensierten im letzten Jahr knapp 7 Prozent der Austritte.

Die Bilanz der Austritte und Eintritte ergibt ein Minus von 3‘388 Mitgliedern. Aufgrund der demografischen Entwicklung ist die Gesamtzahl der Mitglieder aber um 4’612 zurückgegangen. Ende 2020 hatten die 75 Aargauer Kirchgemeinden insgesamt 153’197 Mitglieder (Vorjahr: 157‘809).

Entwicklung der Eintritte

2010: 352 / 2011: 274 / 2012: 259 / 2013: 290 / 2014: 241 / 2015: 272 / 2016: 289 / 2017: 276 / 2018: 323 / 2019: 273 / 2020: 251

Entwicklung der Austritte

2010: 2652 / 2011: 2383 / 2012: 2521 / 2013: 2746 / 2014: 3073 / 2015: 2928 / 2016: 2745 / 2017: 2765 / 2018: 3288 / 2019: 3716 / 2020: 3639

Entwicklung der Mitgliederzahl

  • 2010: 183'341
  • 2011: 181'932
  • 2012: 180'349
  • 2013: 178'130
  • 2014: 174'638
  • 2015: 171'358
  • 2016: 168'720
  • 2017: 166'555
  • 2018: 161'317
  • 2019: 157'809
  • 2020: 157‘809
  • 2021: 153’197

Mehr zum Thema