Kandidatinnen und Kandidaten für den Kirchenrat - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · kirche@ref-aargau.ch


Startseite Kontakt Sitemap WikiRef ___________________

Wahl an der Synode vom 23. September 2020 in Baden
Einsammeln von Wahlzetteln an der Synode vom 23. September 2020 in Baden
Foto: Werner Rolli

Fünf Kandidatinnen und Kandidaten für den Kirchenrat

In der Novembersynode findet die Ersatzwahl für ein Mitglied des Kirchenrates statt, weil ein Sitz durch den Rücktritt von Pfarrer Martin Keller auf Ende 2020 frei wird. Seit dem 16. November liegen fünf Kandidaturen von zwei Pfarrerinnen und drei Pfarrern vor, die wir hier in alphabetischer Reihenfolge kurz vorstellen.



Christian Bieri-Feusier
Christian Bieri-Feusier ist 43 Jahre alt und seit 2012 Pfarrer in der Kirchgemeinde Unterentfelden. Vorher war er von 2004 bis 2012 Pfarrer in Rheineck SG, wo er zwei Jahre auch in der Synode der Landeskirche St. Gallen war. Seit 2005 bis Ende 2020 ist er Vorstandsmitglied der Schweizerischen Evangelischen Pfarrgemeinschaft, davon seit sechs Jahren als Präsident. Er hat die CAS-Ausbildung zum Ausbildungspfarrer absolviert und seit 2015 vier Vikarinnen und Vikare begleitet. Seit 2015 ist er Synodaler der Landeskirche Aargau und Mitglied der Evangelischen Fraktion.

Michael Rahn

Michael Rahn ist 53 Jahre alt und seit 2013 Pfarrer in der Kirchgemeinde Muri-Sins. Vorher war er in den Kirchgemeinden Erlinsbach AG und Bremgarten-Mutschellen. Er hat ein Nachdiplomstudium in Unternehmenskommunikation absolviert und ist seit 2015 im Vorstand des Aargauer Pfarrkapitels. Von 2005 bis 2013 war er in der Synode der Aargauer Landeskirche und in dieser Zeit eineinhalb Jahre Mitglied der Geschäftsprüfungskommission und vier Jahre Präsident der Fraktion Lebendige Kirche. Er war 2005 bis 2017 Mitglied des Vorstandes der Aids-Hilfe Aargau / Sexuelle Gesundheit Aargau, davon einige Jahre als Vizepräsident und ein halbes Jahr als Präsident.

Christina Soland
Christina Soland ist 60 Jahre alt und seit 2015 Gemeindepfarrerin in einem Teilzeitpensum in Niederlenz. Sie ist ausserdem Kursleiterin in Seelsorge (CPT)
Supervisorin und Mediatorin. Vorher war sie Pfarrerin in Aarburg und in Birmenstorf-Gebenstorf-Turgi. Zwischen den Pfarrämtern war sie als Spitalseelsorgerin in der Klink Barmelweid und für die Landeskirche im Religionsunterricht an kantonalen Schulen und in der Fachstelle Erwachsenenbildung tätig. Ausserdem war sie 2008 - 2011 in der Deutschschweizer Kommission für Aus- und Weiterbildung in Seelsorge Geschäftsleiterin und Beauftragte für CPT. Nach dem Theologiestudium hat sie die Grundausbildung in Clinical Pastoral Training (CPT) und die Zusatzausbildung zur Supervisorin und Kursleiterin in CPT sowie einen CAS Mediation absolviert. Seit 2004 leitet sie CPT-Kurse. Sie war 6 Jahre in der Konkordatsprüfungskommission und 8 Jahre im Ausbildungsrat CPT.

Raffael Sommerhalder

Raffael Sommerhalder ist 29 Jahre alt und seit August 2017 Pfarrer in der Kirchgemeinde Gränichen. Er hat an der Universität Zürich studiert. Dort hat er Tutorate und Übungen im Bereich Neues Testament geleitet und arbeitet seit 2016 an einer Dissertation über «Der Begriff des Reiches Gottes bei Karl Barth in zeittheoretischer Perspektive». Von 2011 bis 2014 war er Synodaler in der Aargauer Landeskirche. Von 2013 bis 2018 hat er im Auftrag der Landeskirche als Autor beim Dokumentationsprojekt «Die reformierten Aargauer Kirchen online» (www.ref-kirchen-ag.ch) mitgearbeitet und 2019 den Barth-Thurneysen-Weg von Safenwil nach Leutwil entwickelt.

Susanne Ziegler

Susanne Ziegler ist 59 Jahre alt und seit 1998 Pfarrerin in der Kirchgemeinde Lenzburg-Hendschiken. Sie hat ein Nachdiplomstudium in Gefängnisseelsorge absolviert und war in verschiedenen Strafanstalten, von 1999 bis 2008 im Untersuchungsgefängnis Lenzburg, Seelsorgerin. In der Aargauer Landeskirche hat sie in verschiedensten kirchlichen Kommissionen und Ämtern gewirkt: Freie Mitarbeiterin in der Redaktion des Aargauer Kirchenboten (2003 – 2007) und Mitglied der Herausgeberkommission «reformiert.» Aargau, Lehrpfarrerin und Begleiterin einer Vikarin, Mitglieder der Theologischen Kommission der Landeskirche. Von 2007 bis 2010 war sie Synodale. Sie hat ein Zertifikat in Schicksalsanalytischer Therapie, ist Organistin und Musikerin und Mitglied des Aargauischen Kirchenmusikverbands. Sie hat eine lange Weiterbildung in Religionsrecht an der Universität Fribourg und 2014 einen Bachelor of Law (Fernstudium) absolviert.

Die vollständigen Präsentationen der Kandidatin und der Kandidaten mit Angaben zu ihren Motiven, Positionen und Zielen in der kirchlichen Arbeit sind hier.

Informationsdienst


Aufgeschaltet am 16. November 2020
zurück...