Stiftung Hilfe für Mutter und Kind

Eltern mit Kindern, ob alleinerziehend oder nicht, sehen sich oft vor kaum lösbare Probleme gestellt. Schnell gerät man in Notsituationen; sei es durch Verantwortung für neues Leben, Verlust des Arbeitsplatzes, eine missglückte Beziehung, Krankheit oder gar Tod des Partners.

Neben Kraft, Mut und Verantwortungsbewusstsein sind aber für die Aufgabe, Kinder aufzuziehen, auch finanzielle Mittel nötig. Und gerade daran fehlt es in vielen Fällen. Die Stiftung «Hilfe für Mutter und Kind» hilft rasch und diskret ohne Berücksichtigung Ihrer Nationalität oder Konfession, wenn Sie im Kanton Aargau wohnhaft sind. Die Stiftung unterstützt Familien, Mütter oder Väter und ihre Kinder in finanziellen Notsituationen.

Wie Sie vorgehen können

Wenn Sie Hilfe brauchen, wenden Sie sich zunächst vertrauensvoll an eine der folgenden Stellen, die gerne die nötigen Vorabklärungen trifft und ein entsprechendes Gesuch für finanzielle Unterstützung an die Stiftung richtet:

  • Jugend- und Familienberatungsstellen
  • Beratungsstelle für Familienplanung (Aarau und Brugg)
  • Fürsorgeamt, Sozialamt oder Sozialdienst
  • Budgetberatungsstelle und Frauenberatungsstelle Aarau
  • Pfarramt

Helfen Sie uns

Damit wir wirksam und unbürokratisch helfen können, sind wir auf Ihre Spenden und Zuwendungen angewiesen:
«Hilfe für Mutter und Kind»
Aargauische Kantonalbank, 5001 Aarau
Konto CH09 0076 1016 0901 8304 7
Zuwendungen an «Hilfe für Mutter und Kind» können vom steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden.

Präsidentin: Ruth Kremer-Bieri, Pomerngut E3, 4800 Zofingen (siehe Kontakt)

Mehr zum Thema