Schlichtungskommission

Die Schlichtungskommission ist seit dem 1. Januar 2005 im Amt. Die vorgelagerte Instanz soll Streitigkeiten in einem möglichst frühen Zeitpunkt in kurzer Frist auf dem Vermittlungs- und Verhandlungsweg gütlich beilegen.

Zusammensetzung

Die Zusammensetzung der Schlichtungskommission richtet sich nach § 111 Kirchenordnung:
Die Schlichtungskommission besteht aus drei Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre und entspricht derjenigen der Synode.
Die Mitglieder der Schlichtungskommission können weder dem Kirchenrat noch der Synode, dem Rekursgericht oder den Landeskirchlichen Diensten angehören.

Zuständigkeit

Die Schlichtungskommission ist – bis auf wenige Ausnahmen – in allen Streitsachen anzurufen. Ihre Zuständigkeit ist in § 140 Abs. 1 Kirchenordnung geregelt:
Vor Einreichung einer Beschwerde oder Klage ist in allen Streitsachen die Schlichtungskommission anzurufen. Davon ausgenommen sind Beschwerden gegen Beschlüsse der Synode, der Kirchgemeindeversammlungen, des Kirchenrats oder der Gesamtheit der Stimmberechtigten.

Zustelladresse für die Schlichtungskommission: Der Präsident resp. die Präsidentin, siehe unter "Personen": Silvia Kistler-Wuffli.

Ihre Ansprechpersonen

  • Kistler Silvia
    • Silvia Kistler-Wuffli
      • Präsidentin der Schlichtungskommission
    • zum Profil
  • Pedrotti Franco
    • Franco Pedrotti
      • Mitglied der Schlichtungskommission
    • zum Profil
  • Sprenger Michaela
    • Michaela Sprenger
      • Mitglied der Schlichtungskommission
    • zum Profil
  • Metzger Roland
    • Roland Metzger
      • Ersatzmitglied der Schlichtungskommission
    • zum Profil
  • Steiner Heinz
    • Heinz Steiner
      • Ersatzmitglied der Schlichtungskommission
    • zum Profil