Show/Hide Toolbars

WikiRef

Das Arbeitsvolumen der ordinierten Dienste ist im Jahresverlauf starken Schwankungen unterworfen. Es gibt Arbeitsspitzen rund um Feiertage, Konfirmationen, Kasualien, Lager etc. und ruhigere Phasen vor allem während der Schulferien. Deshalb gilt für die ordinierten Dienste die Jahresarbeitszeit.

Die Jahresarbeitszeit beträgt bei einem Pensum von 100% 2184 Stunden (52 Wochen à 42 Stunden). Die durchschnittliche Tagesarbeitszeit beträgt also 8.4 Stunden (42 Stunden / 5 Tage), die durchschnittliche Monatsarbeitszeit 182 Stunden (2184 Stunden / 12 Monate).

In der Jahresarbeitszeit sind Ferien (bei 100% 20/25/30 Tage à 8.4 Stunden) und neun gesetzliche Feiertage (bei 100% à 8.4 Stunden) enthalten.

Bei unterjährigen Anstellungsverhältnissen ist die Arbeitszeit wie folgt zu berechnen:

2184 Stunden * Stellenpensum / 12 Monate * x Monate der Anstellung.

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 25 DLD

icon_tipp

 

Ähnliche Themen

 

Arbeitszeitberechnung

Arbeitszeiterfassung

Überstunden

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch