Show/Hide Toolbars

WikiRef

Die Kirchenpflege ist verantwortlich für die Erstellung der Rechnung. Sie legt sie zusammen mit einer Vollständigkeitserklärung (sog. Passationsbemerkungen) der Rechnungsprüfungskommission zur Prüfung vor. Die Rechnungsprüfungskommission prüft die Erfolgsrechnung und erstellt einen Bericht zu Handen der Kirchgemeindeversammlung.

Die Kirchgemeinde ist deshalb verpflichtet, für die Prüfung der Rechnung eine Rechnungsprüfungskommission einzusetzen. Die Rechnungsprüfungskommission hat das Recht, Beratung und Unterstützung von externen Fachpersonen oder Unternehmungen in Anspruch zu nehmen.

Die Rechnungsprüfungskommission kann von der Kirchenpflege über die Erledigung einzelner Verwaltungsgeschäfte und über die Abwicklung einzelner Kredite Auskunft verlangen. Sie kann auch Einsicht in die entsprechenden nicht vertraulichen Akten nehmen (z.B. Kirchenpflegebeschlüsse, aber keine Detailberatungen).

Gesetzliche Pflichten der Rechnungsprüfungskommission sind die Rechnungsprüfung, die Prüfung allfälliger Kreditabrechnungen, die Berichterstattung und Antragsstellung an die Kirchgemeindeversammlung sowie die Stellungnahme zum Voranschlag.

Der Bericht an die Kirchgemeindeversammlung umfasst eine Umschreibung der ausgeführten Prüfungshandlungen, eine Stellungnahme zur formellen und materiellen Richtigkeit. Anträge und Bericht sind mit Ort, Datum sowie Unterschriften aller Mitglieder zu versehen.

icon_rechtliches

 

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

§ 35 Abs. 3 und §§ 42–46 Finanzreglement

icon_tipp

 

Ähnliche Themen

 

Die Rechnungsprüfungskommission

Wahl von Kommissionsmitgliedern

icon_hilfsmittel

 

Hilfsmittel

 

 

 

Vollständigkeitserklärung (auch «Passationsbemerkungen»; Mustervorlage für die Kirchenpflege, Word)

Revisionsbericht (Mustervorlage für die Rechnungsprüfungskommission, Word)

 

Die Landeskirche versteht sich als lernende Organisation. Sie ist auf Rückmeldungen aus den Kirchgemeinden angewiesen. Bitte melden Sie uns fehlerhafte oder veraltete Einträge oder Wünsche für Ergänzungen und Erweiterungen an gemeindeberatung@ref-aargau.ch.